AHL: Siege für ECB und VEU

Während der EC Bregenzerwald in der aktuellen Runde eine klaren Heimerfolg feierte, sicherte sich die VEU in Salzburg einen knappen Overtime Erfolg. Eine 2:3 Niederlage setzte es für Lustenau in Fassa. 

Fassa gewinnt erstmals gegen Lustenau
The SHC Fassa Falcons feierten erstmals einen Erfolg gegen Lustenau. Mit diesem Sieg überholten die Falcons Lustenau in der Tabelle. Das Team aus Italien eroberte schnell die Führung mit dem einzigen Tor im Eröffnungsabschnitt. Im Mitteldrittel erspielte Lustenau zahlreiche Chancen und glich aus- Danach agierte Fassa deutlich effizienter als Lustenau und stellte eine 3:1 Führung her. Lustenau konnte zwar im selben Abschnitt verkürzen. Im finalen Abschnitt drückte Lustenau auf den Ausgleich, konnte die Verlängerung aber nicht mehr erzwingen.

Bregenzerwald gelingt Befreiungsschlag
Das Duell zwischen den beiden Tabellenschlusslichtern war eine klare Angelegenheit für Bregenzerwald. Bereits von Beginn weg kontrollierte Bregenzerwald die Begegnung. Sie Wälder agierten deutlich effizienter und eroberten eine schnelle 3:0 Führung. Im zweiten Abschnitt konnten sie diese Führung auf 5:1 ausbauen, um am Ende einen deutlichen 7:2 Erfolg einzufahren. Nach diesem Erfolg konnte steht der EC Bregenzerwald auf dem 16. Tabellenplatz.

Overtime-Erfolg für Feldkirch gegen Tabellennachbarn
Die Tabellensituation versprach bereits vor dem Spiel ein spannendes Duell und hielt dies auch. Die zwei Tabellennachbarn lieferten sich einen engen und harten Kampf. Feldkirch eroberte erst die Führung, dann brachten sich die Juniors in Front. Robin Soudek glich im dritten Abschnitt wieder aus und bescherte die Overtime. In einer langen Verlängerung, als bereits alle mit einem Shooutout rechneteten, brachte Dylan Stanley die Entscheidung für Feldkirch. Während die Vorarlberger den achten Platz eroberten, fielen die Juniors auf Rang 13 zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.