Bulldogs Sieg gegen Ingolstadt

In ihrem vorletzten Test vor dem Start der Erste Bank Eishockey Liga drückten die Vorarlberger aufs Gaspedal und feierten gegen den DEL Club aus Ingolstadt einen 3:1 Erfolg. 

Gleich in der Startminute schickte Brian Connelly den schnellen Michael Parks (1.) zum 1:0 auf die Reise. In Überzahl schloss Brodie Reid (5./pp1) einen von ihm eingeleiteten Angriff ab – der Puck fand über den Schlittschuh von Ingolstadt-Verteidiger Kohl den Weg ins Tor. Und als schließlich Local-Hero Stefan Häußle dem gegnerischen Keeper hinter dem Tor den Puck abluchste, stand Julian Zwerger (9.) vor dem Tor für den dritten Treffer bereit.

Panther lauerten

Nicht dem Resultat entsprechend zeigten auch die DEL-Cracks des ERC Ingolstadt ihre Qualitäten. Die Hausherren agierten nach der schnellen Führung jedoch defensiv und verwalteten mit Hilfe zahlreicher Paraden von Keeper Rasmus Rinne den Vorsprung. Im Mitteldrittel erzielte Ingolstadt durch Patrick Cannone (24./pp1), der im Slot bedient wurde, seinen ersten Treffer. Auch im Schlussdrittel agierten die Bulldogs clever und ließen die Deutschen trotz zahlreicher Chancen nicht ins Spiel kommen.

Dornbirn Bulldogs – ERC Ingolstadt 3:1 (3:0, 0:1, 0:0)
Tore: 1:0 Parks (1.), 2:0 Reid (5./pp1), 3:0 Zwerger (9.), 3:1 Cannone (24./pp1)

 

Foto (c) EC Dornbirn Bulldogs 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.