Bulldogs verpflichten Wunschstürmer

Brendan O’Donnell wird die Offensive der Dornbirn Bulldogs verstärken. Der 26-jährige Kanadier, der im letzten Jahr 25 KHL-Spiele absolvierte, begann die Saison bei KooKoo in der finnischen Liiga.

Nachdem der in Winnipeg geborene O’Donnell seine Karriere davor ausschließlich in Nordamerika verbrachte, heuerte er letzte Saison in China an. In Peking absolvierte der Kanadier 25 Partien in der Kontinental Hockey League für Kunlun Red Star und stand darüber hinaus auch für das Farmteam KRS Heilongjiang auf dem Eis.

Der 26-Jährige versuchte sich zu Beginn der Saison 2018/19 in Finnland, schaffte es bei KooKoo jedoch nicht in den endgültigen Kader. Sein eiserner Wille in Europa Fuß zu fassen machte Brendan O’Donnell für die Bulldogs zu einem interessanten Kandidaten. In Dornbirn soll er eine Schlüsselposition bekleiden und den Vorarlbergern im Angriff mehr Möglichkeiten geben. Damit haben die Bulldogs einen von zwei angestrebten Transfers getätigt.

„Es sind gute Spieler und Vereine in der Erste Bank Eishockey Liga, das Niveau ist hoch. Ich freue mich, dass es endlich losgeht,“ berichtete der Neuzugang nach seiner Ankunft in Vorarlberg.

Boruta hat Dornbirn verlassen

Nicht in den Erste Bank Eishockey Liga-Kader der Dornbirn Bulldogs geschafft hat es Antonin Boruta. Der tschechische Verteidiger kam im Sommer gemeinsam mit Stürmer Radek Cip in die Messestadt, konnte sich in den letzten Monaten jedoch nicht für die erste Mannschaft empfehlen.

 

Foto (c) DEC Dornbirn 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.