Die Zukunft des HSC

Der SC Hohenems bietet auch dem Nachwuchs eine Plattform zur Eishockeyausbildung.

Der Hohenemser Schlittschuh Club ist dabei schon seit Jahren als Ausbildungsverein für junge Eishockeyspieler bekannt und zahlreiche Cracks die heute in den verschiedensten Vereinen auf Torejagd gehen, gingen duch die Nachwuchsschmiede des HSC.

Erfahrenes Trainerteam als Grundlage

Nachdem die Nachwuchsarbeit in der Nibelungenstadt vor einigen Jahren in den „Dornröschenschlaf“ fiel, starteten die Vereinsverantwortlichen im Jahr 2016 die Nachwuchsinitiative 2020, mit dem Ziel wieder eine starke Nachwuchsabteilung zu betreiben. „Unser Ziel ist es 2020 über hundert Nachwuchscracks im Team zu haben und diesen eine bestmögliche Ausbildung zu bieten“, so SC Hohenems Obmann Mike Töchterle. Dazu wurde in den letzten Jahren auch die Infrastruktur für eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit gelegt und ein engagiertes Betreuerteam aufgestellt: „Mit dem erfahrenen Trainerteam ist die Grundlage für eine professionelle Ausbildung gegeben. Derzeit sind elf Trainer und Co-Trainer bei unseren Teams engagiert und in den kommenden Wochen können wir dazu auch einen neuen Nachwuchs-Cheftrainer präsentieren“, so Töchterle weiter.

Von 0 auf 80 Nachwuchsspieler

Seit einigen Wochen sind auch die HSC Youngsters wieder auf dem Eis – zur Zeit noch auf „fremden“ Eis, bevor Anfang Oktober auch wieder im Eisstadion Herrenried alles bereit für die Hocheysaison ist. „Wir haben aktuell rund 80 Kinder in unserer Nachwuchsabteilung und sind dabei auf einem guten Weg“, so HSC Vorstand Alexander Perera über den aktuellen Stand der Nachwuchsinitiative. Mit der Sanierung der Kunsteisbahn in Hohenems werden den Kids in Zukunft noch weitere Möglichkeiten geboten und die Vereinsverantwortlichen blicken positiv der Zukunft entgegen. „Vor vier Jahren mussten wir bei null Kindern wieder ganz von vorne beginnen und mittlerweile nehmen wir wieder mit Mannschaften von U7 bis U13 am Vorarlberger Meisterschaftsbetrieb teil“, so Perera. Dazu werden die Steinböcke in der kommenden Saison auch ein U15 Team stellen.

Sinnvolle Freizeitgestaltung für die Kids

Das Ziel der Nachwuchsabteilung in Hohenems ist es, den Kindern eine hochwertige Ausbildung zu bieten und gleichzeitig eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu ermöglichen. „Es macht immer wieder Spaß den jungen Cracks auf dem Eis zuzuschauen“, so der HSC Vorstand und lädt auch alle Interessierten zu einem Schnuppertraining ein. „Wer Interesse hat, kann bei uns gerne jederzeit kostenlos reinschnuppern und bekommt zudem die komplette Ausrüstung“. Dazu ist ab Anfang Oktober auch im Emser Herrenriedstadion wieder Eiszeit und dann können interessierte Kids gerne mitmachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.