EHC im AHL Halbfinale

Der EHC Alge Elastic Lustenau ist als vierte und letzte Mannschaft ins Semifinale der Alps Hockey League eingezogen.

Die Vorarlberger setzten sich im entscheidenden Spiel der „Best-of-7“-Viertelfinalserie bei den Red Bull Hockey Juniors mit 3:2 durch und gewannen die Serie mit 4:3. Mit Lustenau steht erstmals eine österreichische Mannschaft im Halbfinale der Alps Hockey League. Chris D’Alvise verwertete den Game Winner etwa zur Hälfte des Schlussdrittels. Die Vorarlberger treffen nun im Semifinale auf den HK SZ Olimpija. Im zweiten Halbfinale stehen einander der HC Pustertal Wölfe und der HDD SIJ Acroni Jesenice gegenüber. Beide „Best-of-5”-Serien starten am Montag, den 1. April.

Red Bull Hockey Juniors – EHC Alge Elastic Lustenau 2:3 (1:1, 1:1, 0:1)
Referees: FICHTNER, OFNER, Bärnthaler, Holzer. Zuschauer: 575
Endstand „Best-of-7“-Serie: 3:4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.