Erfolgreiches Team Vorarlberg

Nach der deutlichen Niederlage im Vorbereitungsspiel gegen die Alterskollegen aus der Ostschweiz, waren die Erwartungen an das Team Vorarlberg heuer nicht besonders hoch, doch die Mannschaft belehrte ihre Kritiker eines Besseren und das Trainer- und Betreuerteam formte aus dem zusammengewürfelten Haufen ein zusammengeschweißtes Team. Dieser Mannschaftsgeist ermöglichte den tollen 5. Endrang beim Arge Alp Turnier in Kaltern/Neumarkt.

Am ersten Turniertag setze es eine deutliche Niederlage gegen Südtirol und eine knappe gegen das Team aus dem Tessin. Das letzte Gruppenspiel am zweiten Turniertag gegen Graubünden konnte mit 12:6 gewonnen werden, damit verbunden war der dritte Platz in Gruppe A.

Am letzten Spieltag hieß der Gegner Trentino. Die Italiener kamen mit viel Schwung und führten nach zwei Dritteln bereits mit 3:1, den Treffer für Vorarlberg erzielte Raphael Riepl auf Zuspiel von Ricardo Bell. Alles sah nach einer Niederlage für die Ländle-Cracks aus. Doch aufgegeben werden nur Briefe, Adrian Gesson sorgte in der 49. Minute für den Anschlusstreffer, das Trainer-Duo Nikolai Tschofen und Patrick Ganahl warfen noch einmal alles nach vorne, ehe Luca Kogler in der 59. Minute für den Ausgleichstreffer sorgte. Nachdem die jeweils ersten drei Schützen ihre Chance vergaben und auch der vierte Schütze der Trentiner an Ländle-Torhüter Kilian Wempe scheiterte lag es an Ricardo Bell den Sieg zu fixieren. Mit einem gezielten Schuss in die rechte untere Ecke erzielte der Vorarlberger Topscorer den erlösenden Siegestreffer.

Foto (c) VEHV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.