Feldkirch dreht Derby

Die VEU schaffte im Derby gegen den Bregenzerwald am Samstag Abend im Messestadion einen gewaltigen Turnaround. Mit vier Toren im Schlussdrittel verwandelte die Mannschaft um Christoph Draschkowitz, dem ein Doppelpack gelang, einen frühen 0:3-Rückstand in einen 4:3-Sieg.

EC Bregenzerwald – VEU Feldkirch 3:4 (1:0, 2:0, 0:4)

Die VEU Feldkirch hat im Vorarlberg-Derby beim EC Bregenzerwald erneut seine Auswärtsstärke unter Beweis gestellte und ihren bereits 10. Saisonsieg in der Fremde geholt. Der knapp 4:3-Erfolg war zugleich auch der dritte Sieg im dritten Saisonduell mit den „Wäldern“. Vor knapp 2000 Fans ging der EC Bregenzerwald früh in Führung. Nach einer Koproduktion der Ban-Brüder traf Bernhard Fechtig zur 1:0-Führung nach nicht ganz 1,5 Minuten. Unbeeindruckt des frühen Rückstands zeigten auch die Gäste gute Aktionen. Sie ließen im Startdrittel gleich zwei Überzahlsituationen ungenutzt. Die Hausherren schlugen gleich nach Wiederbeginn erneut zu, als Daniel Ban den Vorteil prompt verdoppelte. Bregenzerwald war im Mitteldrittel enorm dominant, schoss viermal öfters auf das Tor als die Gäste (20:5) und belohnte sich in der 36. Minute mit dem 3:0 durch Christian Haidinger. Im dritten Abschnitt zeigte sich die VEU nahezu wie ausgewechselt. Voller Druck verkürzte Christoph Draschkowitz mit einem Doppelpack auf 2:3. Feldkirch hatte nun das Selbstvertrauen und setzte Bregenzerwald-Schlussmann Felix Beck vermehrt unter Druck. Steven Birnstill gelang in einer hitzigen, körperbetonen Schlussphase der Ausgleich und in der 59. Minuten traf Smail Samardzic zum vielumjubelten Siegestreffer der Gäste, die damit den Turnaround im Schlussdrittel perfekt machten.

Goals ECB: Fechtig (2./Ban D.-Ban C.), Ban D. (22./Fechtig-Beck), Haidinger (36./Järvinen-Virtanen)
Goals VEU: Draschkowitz (43./Stanley, 51. PP1/Birnstill-Jennes), Birnstill (55./Jennes-Stanley), Samardzic (59./Jennes-Stanley)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.