Hohenems unterliegt im Spitzenspiel

Im letzten Spiel des Jahres musste sich Meister Hohenems den Kufstein Dragons mit 1:4 geschlagen gaben.

Die Tiroler starteten in Hohenems gleich fulminant und Robert Schopf sorgte mit dem ersten Angriff gleich für das 1:0 der Dragons. Doch fast im Gegenzug die Emser mit der richtigen Antwort und Christian Messner mit dem 1:1 Ausgleich. Es entwickelte sich ein flottes Spiel und noch vor der ersten Pause kann Nicolas Schwarzmayr die Kufsteiner erneut in Führung bringen. Im Mittelabschnitt beide Teams mit guten Möglichkeiten und kurz vor der zweiten Pause nutzt Manuel Eder ein ideales Zuspiel von Willi Lanz und Alex Feichtner und netzt im Powerplay zum 3:1 für Kufstein ein.

Im Schlussabschnitt dann ein klares Chancenplus für die Emser. Ein ums andere Mal tauchten Hehle und Co. vor HCK Keeper Hechenberger auf – im Abschluss die Steinböcke an diesem Abend aber zu harmlos und so machte Robert Schopf drei Minuten vor Spielende alles klar und fixierte den 4:1 Endstand für den HC Kufstein.

Die Dragons können so als Tabellenführer ins neue Jahr starten und sichern mit dem siebten Sieg in Folge den Platz an der Sonne ab. Für Meister Hohenems war die Niederlage gegen Kufstein die vierte in Folge.

SC Hohenems – HC Kufstein Dragons 1:4 (1:2, 0:1, 0:1)
Tore: Messner bzw. Schopf (2), Eder, Schwarzmayr;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.