HSC startet mit Niederlage ins neue Jahr

FFür den amtierenden Meister der Eishockey Eliteliga begann das neue Jahr, so wie das Alte aufgehört hat – mit einer Niederlage. Bei den Kundl Crocodiles mussten sich Kainz und Co. klar mit 2:7 geschlagen geben.

Starker Start der Crocodiles

Auch mit Interimscoach Conny Dorn schafften die Emser zum Beginn des neuen Jahres den Sprung zurück auf die Siegesstraße nicht. Dabei schwächten sich die Steinböcke gleich zu Beginn des Spieles mit einer Strafe selber. Zwar konnten die Tiroler diese Möglichkeit nicht ausnutzen, doch kurze Zeit später war es Markus Prock der zum 1:0 für die Crocodiles einnetzte. Knapp zwei Minuten nach der Führung, erneut Überzahl für die Kundler und diesmal schloss Fabio Schramm erfolgreich zum 2:0 ab. Die Crocos nun in Fahrt und gerade mal 32 Sekunden später sorgte Daniel Mitterdorfer für das 3:0. Julian Mandlburger konnte dann zwar noch auf 1:3 für die Emser verkürzen, doch Talyor Holst sorgte noch vor der ersten Pause für den erneuten 3-Tore Vorsprung von Kundl.

Bissige Crocos mit mehr Torchancen

Die Crocodiles blieben auch in der weiteren Folge des Spieles das bissigere Team auf dem Eis mit mehr Torchancen. In der 24. Minute allerdings kann Christian Messner eine Möglichkeit der Emser nutzen und machte das Spiel mit dem 2:4 nochmals spannend. Kurz darauf die Chance für den HSC in Überzahl den Rückstand weiter zu verkürzen, doch die Tiroler nutzten ihrerseits einen schnellen Konter und Hagler stellte in Unterzahl auf 5:2. Im Schlussabschnitt versuchten die Emser zwar noch ins Spiel zurück zu kommen, doch Kundl Keeper Rainer ließ nichts mehr rein, während auf der anderen Seite Daniel Mitterdorfer und Patrick Hagler nochmals einnetzten und so für den 7:2 Erfolg der Kundler Crocodiles sorgten.

Turn-around gegen Zirl

Lange Zeit zum verschnaufen haben die Emser Hockey Cracks nun nicht. Bereits am Dienstag Abend (19.30 Uhr) steht das nächste Spiel auf dem Programm – Gegner im Eisstadion Hohenems sind die Gunners aus Zirl. „Wir wollen nun endlich die Niederlagenserie abhaken und werden am Dienstag gegen Zirl alles für den Turn-around geben“, klingt es kämpferisch aus der HSC Kabine.

EHC Crocodiles Kundl – SC Hohenems 7:2 (4:1, 1:1, 2:0)
Tore: Prock, Schramm, Mitterdorfer (2), Hagler (2), Holst bzw. Mandlburger Julian, Messner;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.