HSC zog positive Bilanz

Der Hohenemser Schlittschuh Club lud am vergangenen Freitag zur Jahreshauptversammlung.

Das Clubheim des SC Hohenems war anlässlich der diesjährigen Jahreshauptversammlung voll befüllt und HSC Obmann Mike Töchterle durfte auch zahlreiche Gäste begrüssen. Unter anderem die Stadträte Friedl Dold, Markus Klien, Martin Buder und Angelika Benzer sowie Stadtangestellter Toni Amann.

Vorstand wiedergewählt

Erfreut konnte Obmann Mike Töchterle die Jahreshauptversammlung mit einem sehr erfreulichen Rückblick auf das vergangene Jahr eröffnen. Sowohl sportlich, wie auch finanziell war die Spielzeit 2017/18 sehr erfolgreich und „zwei Meistertitel der Kampfmannschaften, eine beachtliche Erhöhung der Kinder in unseren Nachwuchssektionen und die positive Gründung einer Damenmannschaft lassen die abgelaufene Saison als eine der erfolgreichsten in der Vereinsgeschichte der Steinböcke eingehen“, so ein erfreuter Mike Töchterle. Nach einem Dank an seine Vorstandskollegen und alle Helfer im Verein ging der Blick aber bereits nach vorne. Aufbauend auf den Ausbau der Infrastruktur am Eisplatz in Hohenems verfolgen die Steinböcke weiterhin die Ziele, Eishockey auf einer breiten Plattform und somit für alle Sektionen (Erwachsenenbereich Herren sowie Damen und Nachwuchsbereich) anzubieten, weiterhin die Nachwuchsinitiative 2020 zielstrebig zu verfolgen und somit die Nachwuchsabteilungen auszubauen und auch zukünftig ein sozialer Treffpunkt für Erwachsene- sowie Kinder in der Region zu bleiben. Nach Grußworten der Vertreter von Stadt wurde dem aktuellen Vereinsvorstand wieder das Vertrauen ausgesprochen und mit Philip Nachbauer ein neues Mitglied in den Vorstand aufgenommen.

Zwei Titel zu verteidigen

Noch befindet sich das Eliteliga-Team des SC Hohenems mitten in den Vorbereitungen auf die am 20. Oktober startende Meisterschaft. Am vergangenen Wochenende gab es dazu die Heimpremiere im Eisstadion Hohenems – beim Testspiel gegen die Kempten Sharks musste sich die Lindner-Truppe allerdings nach einem schnellen und spannenden Spiel knapp mit 5:6 geschlagen geben. Nun wartet am kommenden Samstag noch die Generalprobe gegen Ligakonkurrent Silz, bevor dann die Mission Titelverteidigung für die Steinböcke in der Eishockey Eliteliga startet. Auch das Vorarlbergliga-Team der Emser hat einen Titel zu verteidigen und startet bereits am kommenden Sonntag in die neue Meisterschaft. Erster Gegner des VEHL-Teams des HSC auf der Kunsteisbahn im Herrenried ist der SC Feldkirch. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.