Ice Tigers rüsten für neue Saison

Auch bei den Dornbirn Ice Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Saison auf Hochtouren.

Eine wesentliche Änderung bei den Dornbirnern gibt es dabei auf der Torhüterposition. Der bisherige Schlussmann Andreas Büsel hat sich dabei nach der vergangenen Saison entschieden seine Goalie Schuhe an den Nagel zu hängen und wird künftig auf der Bank als Assistent von Headcoach Jaroslav Husár stehen. Um die vakante Stelle im Tor zu besetzen hat sich Andreas Büsel bei seinem Bruder Simon stark gemacht und diesen vom EHC Hard nach Dornbirn gelotst. Dazu konnte auch Hanna Schertler für die Ice Tigers engagiert werden und so wird auch eine Eishockey-Lady zwischen den Pfosten der Messestädter stehen. „Unser Ziel, mehr Tiefe und Ausfallsicherheit auf der Torhüterposition zu erhalten, haben wir somit bestens erfüllt“, so die Ice Tigers Verantwortlichen.

Im Feld konnten die Dornbirner zudem zwei sehr erfahrene Spieler verpflichten. Mit dem 35-jährigen Verteidiger Marc Stadelmann kommt dabei ein Spieler mit über 500 Einsätzen in der zweiten österreichischen Eishockeyliga (INL / AlpsHockey-League) und zwei Meistertiteln (INL 12/13 & 15/16) zu den Ice Tigers. Mit seiner Größe von 1,82 Metern und seinen 95 Kilogramm wird er bei seinen Gegenspielern allein durch seine physische Präsenz für Respekt und weiche Knie sorgen.

Ebenfalls im Ice Tigers Dress einlaufen wird in der kommenden Saison der 30-jährige Dominik Lumetzberger. Nach einer vierjährigen kreativen Pause wird der Dornbirner die Defensive der Tigers verstärken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.