Juniors siegen in Finalneuauflage

Im ersten Spiel der Meisterschaft in der VEHL1 Saison trafen die Cracks der jungen Spielgemeinschaft aus Dornbirn und dem Bregenzerwald auf das Farmteam des EHC Lustenau.

Damit begann für die Juniors die neue Saison, wie die Alte geendet hat – mit einem Spiel gegen Lustenau. Und auch in der Neuauflage des Vorjahresfinales konnten die jungen Dornbirner die Akzente setzen. Die Juniors von Beginn weg mit mehr Spielanteilen und der Führung durch Laurin Müller in der dritten Minute. Nico Heinzle konnte den Vorsprung im Mitteldrittel auf 2:0 erhöhen und sorgte so für eine erste Vorentscheidung.

Trotzdem blieb das Spiel spannend bis zum Schluss. Fabio Haas konnte zehn Minuten vor Ende auf 1:2 verkürzen, doch nicht einmal eine Minute später stellte Josef Kutzer den Zwei-Tore Vorsprung der Hausherren wieder her. Die Lustenauer drückten aber weiter und konnten durch Leitner erneut ausgleichen – 2:3. Kai Hämmerle sorgte dann eine halbe Minute vor der Schlussirene mit seinem Emty-Net Goal für die Entscheidung und den 4:2 Erfolg der Juniors.

Das Team der DEC/ECB Juniors setzt sich dabei auch in diesem Jahr wieder aus den U17 Spielern, sowie der vierten und fünften Linie (hauptsächlich U20) vom ECB und ehemaligen Bulldogs Nachwuchsspielern zusammen. Neben dem sportlichen Erfolg, verfolgt das Team aber unterschiedliche Ziele: „Während es für die jungen U17 Spieler darum geht, Erfahrung im Erwachsenen-Eishockey zu sammeln, erhalten die U20 bis U24 Cracks des ECB zusätzliche Eiszeit. Für die ehemaligen Bulldogs Spieler gilt es weiter Eishockey auf hohem Niveau zu betreiben und auch eine gewisse Vorbildfunktion für die jungen Spieler wahrzunehmen“, so Juniors Coach Alexander Geier. Eines haben aber alle gemeinsam – am Ende soll der Sieg stehen. Weiter geht es für die DEC/ECB Cracks am 2. November mit dem Auswärtsspiel im Aktivpark Schruns bei EHC Montafon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.