Juniors ziehen ins Halbfinale ein

Mit einem 8:6 Erfolg im Stadtderby qualifizieren sich die DEC/ECB Juniors für die Play-offs.

Mit drei Spielen in drei Tagen hatten die Cracks der DEC/ECB Juniors am Wochenende ein intensives Schlussprogramm in der VEHL1 – mit zwei Erfolgen konnte sich das Team von Coach Alex Geier schlussendlich aber für die Play-offs qualifizieren.

Im Halbfinale gegen den Titelverteidiger

Den Auftakt in die letzten Spiele im Grundurchgang machte dabei das Duell mit dem Titelträger aus Hohenems. Die Juniors starteten stark und führten bereits mit 4:0, ehe die Steinböcke das Spiel noch drehten und am Ende einen 7:6 Erfolg feierten. Fast ein Deja-vu gab es für die DEC/ECB Cracks einen Tag später bei den Harder Haien – die Juniors führten mit 2:0 ehe die Harder ins Spiel fanden und zum 2:2 ausgleichen konnten. Dieses Mal aber das bessere Ende für die Dornbirner und Julian Metzler sorgte für den 3:2 Erfolg der Juniors. Zum Abschluss kam es dann noch zum Stadtderby gegen die Ice Tigers. Bis zum letzten Spieldrittel lagen die Juniors in Rückstand, konnten dann das Spiel aber noch drehen und feierten am Ende einen 8:6 Erfolg und sicherten sich drei wichtige Punkte.

Die DEC/ECB Juniors beenden somit den Grunddurchgang in der „Spirit of Hockey VEHL1“ auf Rang drei und treffen nun im Best-of-three Halbfinale auf den Titelverteidiger SC Hohenems II. Das zweite Halbfinale bestreiten das Farmteam des EHC Lustenau gegen die Spg SC Feldkirch/VEU Feldkirch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.