Klarer Erfolg für Wildcats

Im vierten Spiel der laufenden Saison der zweiten österreichischen Damen Bundesliga trafen die Frauen der Wildcats Lustenau am vergangenen Sonntag auf die Spielgemeinschaft Linz/Salzburg.

Eine Woche zuvor mussten sich die Vorarlberger Hockey Damen beim Titelträger Innsbruck nach sehr gutem Spiel noch knapp geschlagen geben. Doch die Wildcats schlossen gegen Linz/Salzburg dort an, wo sie eine Woche zuvor aufgehört hatten. Mit druckvollem Spiel übernahmen die Lustenauer Damen scnell das Kommando in der Rheinhalle und konnten sich ein deutliches Chancenplus erarbeiten. Tore blieben in den ersten 20 Minuten aber Fehlanzeige und so ging es mit dem 0:0 in die erste Pause.

Drückende Überlegenheit der Wildcats auch im zweiten Spielabscnitt. 23:2 Torschüsse sprechen dabei eine eindeutige Sprache und dann klappte es auch im Abschluss. Lena Fontain und Lisa Marie Kainz sorgten für die verdiente Führung der Lustenauerinnen. Die Wildcats auch in weiterer Folge das bessere Team auf dem Eis und zwei Tore von Julia Hagen und ein Treffer von Lea Gehrer sorgten am Ende für den 5:0 Endstand.

Die Wildcats sicherten sich damit den zweiten vollen Erfolg im vierten Spiel und wollen sich am kommenden Wochenende im letzten Spiel vor der Weihnachtspause selber noch ein Geschenk machen. Zu Gast in der Rheinhalle ist am Samstag, 21. Dezember um 16.30 Uhr die Spielgemeinschaft Gipsy Girls/Lakers.

EHC Wildcats Lustenau – Spg IceCats Linz/Sbg Eagles 5:0 (0:0, 2:0, 3:0)
Tore: Hagen (2), Fontain, Gehrer, Kainz;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.