Knapper Heimsieg für VEU

Im einzigen Sonntagsspiel der Alps Hockey League feierte die VEU Feldkirch einen 2:1-Heimsieg über HDD SIJ Acroni Jesenice. Durch den zweiten Saisonerfolg kletterten die Vorarlberger in der Tabelle auf Rang acht.

VEU Feldkirch – HDD SIJ Acroni Jesenice 2:1 (2:0, 0:0, 0:1)
Referees: SUPPER, WIDMANN, Bedynek, Martin

Nicht einmal 24 Stunden nach ihrem letzten Spiel standen beide Teams wieder auf dem Eis. Während Jesenice am Samstag drei Punkte aus Mailand entführte, musste sich Feldkirch Tabellenführer Pustertal zu Hause 0:3 geschlagen geben. Für VEU-Coach Nik Zupančič war das Duell am Sonntag etwas ganz Besonderes, war er doch sowohl als Spieler als auch Trainer schon in Jesenice tätig. In der Vorarlberghalle wirkten die Gäste zunächst etwas müde und kassierten nach knapp fünf Minuten bereits den ersten Gegentreffer, als Dylan Stanley für Feldkirch traf. Nur wenig später legten die Gastgeber durch einen Treffer von Robin Soudek nach, Gregor Pilgram verzeichnete dabei seinen ersten Assist im VEU-Trikot. Mit der 2:0-Führung der Hausherren ging es auch in die Pause. Nach Wiederbeginn präsentierten sich die Slowenen besser, scheiterten aber immer wieder an Alex Caffi. Erst nach 45 Minuten wurden die Bemühungen der Gäste belohnt, als Gasper Glavic auf 2:1 verkürzte. Jesenice gab nun den Ton an und kam zu einigen guten Chancen auf den Ausgleich. Obwohl die Gäste mehr als fünfmal so viele Torschüsse (3:16) im Schlussabschnitt abgaben, rettete Feldkirch das Ergebnis über die Zeit.

Goals VEU: Stanley (5./Soudek-Jennes), Soudek (8./Pilgram-Stanley)
Goal JES: Glavic (46./Jyrkkiö-Kalan)

 

Alps Hockey League
Foto (c) VEU Feldkirch 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.