Lustenau siegt im Westderby

Der EHC Lustenau siegt am Feiertag dank einem starken Mitteldrittel gegen die Adler aus Kitzbühel. 

EHC Alge Elastic Lustenau vs. EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel 4:1 (1:0, 3:1, 0:0)

Sehr schwungvoll begannen beide Teams das Spiel, doch es waren die Lustenauer, die über den Führungstreffer jubeln durften. Nach Vorarbeit von David König und Martin Grabher-Meier vollendete Chris D’Alvise. In weiterer Folge war Lustenau die tonangebende Mannschaft – Dave Labrecque und Marc-Oliver Vallerand vergaben in Unterzahl jedoch die größte Chance auf den zweiten Treffer. Im zweiten Spielabschnitt war es Lustenaus Kapitän Maximilian Wilfan höchstpersönlich, der für den zweiten Treffer verantwortlich war. In weiterer Folge spielte Lustenau wie aus einem Guss und kam durch Treffer von Philipp Koczera und abermals Chris D’Alvise zu einem komfortablen 4:0-Vorsprung. Erst in Überzahl erzielte Kitzbühel durch Fabian Nußbaumer den Ehrentreffer. Im letzten Spielabschnitt verwalteten die Gastgeber souverän und sehr routiniert das Ergebnis.

Goals Lustenau: D’Alvise (3./Grabher-Meier/König, 31./Grabher-Meier-Winzig), Wilfan (23./Alagic-Winzig), Koczera (29./Wilfan-Lins)
Goal Kitzbühel: Nußbaumer (37./PP/Lenes-Hochfilzer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.