Punktelose Wienreise für die Wildcats

Für die Ländle Eishockeydamen setzte es in der Hauptstadt zwei bittere Niederlagen.

Lustenau. Zum Auftakt ins neue Jahr stand für die Damen der EHC Wildcats Lustenau gleich ein Doppelwochenende in Wien an. In der Erste Bank Arena trafen die Wildcats am Wochenende zweimal auf die Damen der Sabres Wien.

Stark aufspielende Hausherrinnen

Voll motiviert machten sich die Wildcats dabei auf den langen Weg in die Bundeshauptstadt. Im ersten Duell mit den Sabres zeigten die Vorarlberger Hockeydamen zwar ein beherztes Spiel, doch im Abschluss waren die Wildcats zu harmlos und so ergaben sich immer wieder gute Möglichkeiten für die Wiener Damen. Ein Chancenverhältnis von 58:9 sagt schon vieles über den Spielverlauf aus. Die Wildcats aber mit großem Kämpferherz konnten so einen Kantersieg der Wiener verhindern, mussten sich am Ende aber doch mit 0:3 geschlagen geben. Auch im zweiten Spiel gegen die Sabres keine 24 Stunden später agierten die Hausherrinnen wieder sehr stark und sicherten sich am Ende mit einem 8:0 Erfolg souverän drei weitere Punkte.

Punkte in Klagenfurt

Für die Wildcats bleibt nun aber wenig Zeit um sich vom anstrengenden Wienwochenende zu erholen. Bereits am kommenden Wochenende geht es für Dietrich und Co. zum nächsten Auswärtsdoppel nach Klagenfurt. „Wien abhaken, die Woche gut trainieren und dann endlich wieder nach Meisterschaftspunkten greifen“, wollen die Wildcats am Sonntag mit Punkten im Gepäck ins Ländle zurückkehren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.