Verpatzte Generalprobe für Bulldogs

Die Dornbirn Bulldogs mussten sich im letzten Vorbereitungsspiel dem Schweizer Erstligisten SC Langnau Tigers auswärts nur knapp mit 1:2 geschlagen geben. Am Freitag, den 14.09. starten die Vorarlberger in Innsbruck in die neue Saison der Erste Bank Eishockey Liga.

Mit einem dezimierten Kader reisten die Cracks um Head Coach Dave MacQueen zu den Langnau Tigers. Beide Mannschaften machten sich im ersten Drittel hauptsächlich mit Strafen bemerkbar. Erst im Mittelabschnitt mussten die Torhüter hinter sich greifen. Brodie Reid (31./pp1) konnte nach Zuspiel von Brodie Dupont zur Führung der Gäste einnetzen. Keine fünf Minuten später waren es dann die Hausherren, die ebenfalls im Powerplay durch Eero Elo (35./pp1) den Ausgleich erzielten und in der Schlussminute des zweiten Spielabschnittes das Spiel durch Benjamin Neukom (40./pp1) drehten.

Spannung bis zum Schluss

Auch gleich zu Beginn des Schlussabschnitts mussten die Gäste aus Vorarlberg wieder zwei Strafen hinnehmen, konnten sich jedoch schadlos halten und ließen die Hausherren nahezu verzweifeln. Im Gegenzug gelang des auch den Bulldogs nicht, aus ihren Überzahlspielen Profit zu schlagen. Auch das zusätzliche Einsetzen eines sechsten Feldspielers zugunsten von Rasmus Rinne, konnte die Niederlage nicht mehr abwenden.

SC Langnau Tigers (NLA) – Dornbirn Bulldogs 2:1 (0:0, 2:1, 0:0)
Tore:
0:1 Reid (31./pp1)
1:1 Elo (35./pp1)
2:1 Neukom (40./pp1)

 

Credit: ©DEC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.