VEU Niederlage in Laibach

Die VEU Feldkirch musste sich Meister Laibach knapp mit 4:3 geschlagen geben. Ausschlaggebend war sicher das verkorkste Mitteldrittel, in dem sich die Fedlkircher vier Gegentore einfingen.

Im ersten Abschnitt ging die VEU in der 9 Spielminute durch Koczera in Führung. Diese hielt bis zur 26 Minute. Dann machten die Drachen in nicht einmal 10 Minuten vier Tore und gingen mit dieser 3 Tore Führung in die letzten zwanzig Minuten.

Ein anderes Gesicht zeigten die Montfortstädter im Schlussdrittel. Mit viel Kampfgeist brachten sich die VEU Cracks wieder ins Spiel zurück. Der Einsatz wurde erstmals in der 45 Minute belohnt. Dylan Stanley erkämpfte sich die Scheibe, passte quer durchs Angriffsdrittel auf Robin Soudek. Dieser legte für den anstürmenden Kevin Puschnik auf. Der ließ sich nicht lange bitten, zog ansatzlos ab und bezwang Olimpija Keeper Spreitzer. Beide Mannschaften hatten das Visier nun offen und suchten ihr Heil in der Offensive. Vor allem die Gäste erhöhten den Druck und kamen in der 49 Minute im Powerplay einen weiteren Treffer heran. Christoph Draschkowitz scorte den dritten Treffer der VEU und ließ Hoffnung auf den turn around aufkommen. Dazu kam es aber in den verbleibenden Minuten nicht mehr und so musste sich die VEU erstmals in der laufenden Saison geschlagen geben.

„Es war wieder ein hartes Spiel hier in Laibach. Nach dem Spiel gestern und der heutigen Busfahrt waren die Spieler etwas müde. Das erste Drittel war ok, das zweite nicht, dort haben wir das Match verloren. Der Schlussabschnitt war super. Dort hat das Team sich zurückgekämpft und wir hatten auch Chancen auf den Ausgleich. Der Meister hat aber stark gespielt und die Führung verteidigt.“ resümierte Headcoach Patric Lefebvre

„Die Verletzung und mit Gitter zu spielen hat mich nicht behindert. Ausser etwas Kopfschmerzen ging es gut“ , so Smail Samardzic, der am Samstag gegen Klagenfurt eine Kopfverletzung erlitten hatte.

Wer mehr erfahren will und aus erster Hand Infos von Trainer und Spielern möchte sollte sich den nächsten Fan – Stammtisch im Resterant der Vorarlberghalle nicht entgehen lassen. Am kommenden Donnerstag den 26.09. um 20:00h stellen sich Trainer und einige VEU Cracks den Fragen der Fans.

HK SZ Olimpija Ljubljana – VEU Feldkirch 4:3 (0:1,4:0,0:2)
Laibach, Hala Tivoli, Sonntag 22.09.2019
Torfolge: 0:1 Koczera (9), 1:1 Bohinc (26), 2:1 Pesut (30), 3:1 Kujavec (34), 4:1 Ropret (35), 4:2 Puschnik (45), 4:3 Draschkowitz (49 PP1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.