VEU siegt im Weihnachtsderby

Dank einem starken Startdrittel sichert sich die VEU Feldkirch den Derbysieg in der Lustenauer Rheinhalle am Stefanitag. 

EHC Alge Elastic Lustenau – VEU Feldkirch 2:3 (0:3, 2:0, 0:0)

Großes Vorarlberg-Derby zwischen dem zweitplatzierten EHC Alge Elastic Lustenau der VEU Feldkirch. Die Gäste starteten mit viel Druck in das Spiel und kreierten zahlreiche Chancen. Nach zweieinhalb Minuten war es Christian Jennes, nach Assist von Robin Soudek, der das Scoring eröffnete. Feldkirch hatte bereits die volle Kontrolle über die Begegnung und Stefan Wiemaier verdoppelte die Führung. Abermals kam das letzte Zuspiel von Soudek. Damit hatte Feldkirch im Startdrittel noch nicht genug und Steven Birnstill brachte das 3:0 – Assist einmal mehr von Soudek. Auch Lustenau fand einige Chancen vor, konnte aber im ersten Drittel nicht verwerten. Das änderte sich in Abschnitt zwei, als Philip Putnik in der 30. Minute erstmals für die Hausherren anschrieb. Martin Grabher Meier gelang in der 35. Minute der Anschlusstreffer und machte die Begegnung wieder spannend. Feldkirch fand auch im zweiten Abschnitt gute Chancen vor, konnte aber nicht mehr verwerten. Im finalen Drittel entwickelte sich ein spannendes Spiel. Beide Goalys machten einen hervorragenden Job und ließen keinen weiteren Puck durch. Feldkirch gewann schließlich das Derby mit 3:2 und verkürzte damit den Abstand auf Lustenau.

Goals EHC: 1:3 Putnik (30. Wilfan- Koczera), 2:3 Grabher Meier (35./pp1 Vallerand-Stefan)
Goals VEU: 0:1 Jennes (3. Soudek), 0:2 Wiedmaier (9. Soudek-Grasböck), 0:3 Birnstill (11. Soudek-Grasböck)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.