Wälder Derbyerfolg gegen EHC

Erneut lieferten sich der EHC Lustenau und der EC Bregenzerwald in der Rheinhalle ein Spiel auf Augenhöhe. Diesmal hatte allerdings der ECB das bessere Ende für sich. Mit zweimaliger Führung, drei Toren im Schlussdrittel und einem bärenstarken Karlo Skec gewannen die Juurikkala Schützlinge verdient mit 1:4.

EHC Alge Elastic Lustenau – EC Bregenzerweld 1:4 (0:1, 1:0, 0:3)

Am Donnerstagabend trafen die beiden Ländlevereine in Lustenau vor 847 Besuchern aufeinander. In der 14. Spielminute konnten die vermeintlichen Außenseiter im Powerplay durch Otto Linke in Führung gehen. Gleich zu Beginn des Mittelabschnitts schlug das Heimteam nach einem Wechselfehler der Gäste in Person von Arkiomaa zurück. Im letzten Drittel nahm die Partie deutlich an Fahrt auf. In der 49. Spielminute gelang dem EC Bregenzerwald in Person von Daniel Ban die erneute Führung in einem ausgeglichenen Spiel. Bernhard Fechtig sorgte mit einem Treffer von der blauen Linie für die Vorentscheidung in diesem Spiel. In den Schlussminuten setzte Henrik Neubauer mit dem 4:1 den Schlusspunkt in einem packenden Duell auf Augenhöhe.

Tore EHC: Arkiomaa (21./Winzig)
Tore ECB: Linke (14. PP1), Ban (49./Schwinger-Järvinen), Fechtig (55./Ban), Neubauer (58./Virtanen-Kutzer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.