Wildcats Heimniederlage gegen Klagenfurt

Im sechsten Spiel der zweiten österreichischen Damen Eishockeyliga gastierten am vergangenen Sonntag die Dragons aus Klagenfurt in der Lustenauer Rheinhalle.

Dragons drehten das Spiel

Die Gastgeberinnen erwischten dabei den besseren Start und Lea Gehrer erzielte bereits nach knapp zwei Minuten die 1:0 Führung für die Wildcats. Kurz darauf aber Strafe für die Lustenauer Damen und die Gäste aus Klagenfurt nutzten dies eiskalt aus und erzielten in Überzahl den 1:1 Ausgleich. Die Gäste nutzten in weiterer Folge gleich die nächste Möglichkeit und konnten nur 50 Sekunden nach dem Ausgleich zur 2:1 Führung einnetzen. Kurz vor der ersten Pause gelang den Kärntner Damen dann auch noch das 3:1.

Entscheidung erst im Schlussabschnitt

Es entwickelte sich ein flottes Spiel mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Nach einem torlosen Mitteldrittel war das Spiel auch im letzten Abschnitt noch offen, bis die Dragons in der 55. Minute mit dem 4:1 alles klar machten. Mit diesem Ergebnis tauschten die beiden Teams nun die Plätze in der Tabelle – Klagenfurt nun auf Rang zwei und die Wildcats vorerst auf Rang drei. Weiter geht es für die Ländle Damen nach dem Jahreswechsel mit drei schweren Auswärtsspielen in sieben Tagen. 

EHC Wildcats Lustenau – DEC Dragons Klagenfurt 1:4 (1:3, 0:0, 0:1)
Tore: Gehrer bzw. Kohlweiss, Schall (2), Weilharter,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.